Der Frühling ist die beste Jahreszeit, um die Wohnung oder das Haus so richtig auf Vordermann zu bringen und Frische in die eigenen vier Wände zu zaubern. Damit es in jedem Raum wieder blitzblank ist, haben wir hilfreiche Tipps zusammengestellt, wie du kinderleicht deinen Frühjahrsputz organisieren kannst.

Diese 3 Dinge solltest du beim Frühjahrsputz beachten

  • 1. Checkliste

    Erstelle eine Frühjahrsputz-Checkliste, damit du die wichtigen Dinge nicht vergisst! So behältst du den Überblick und siehst, was du schon erledigt hast. Mit unserem Putzplan Frühjahrsputz” zum Downloaden kann auf jeden Fall nichts schief gehen!

     

  • 2. Gute Musik

    Schmeiße eine Playlist mit motivierenden Songs an und schon kommt gute Laune beim Putzen auf. Unser Tipp: Hör doch mal in unsere Playlist Spring cleaning mix auf Spotify rein.

  • 3. System

    Gehe systematisch nach folgender Reihenfolge beim Putzen vor: Von oben nach unten, von hinten nach vorne und Bad und Küche sollten zuletzt gereinigt werden. Denn diese Räume werden während des Putzens immer wieder benutzt, sodass sich dort schnell neuer Dreck ansammelt.

Während die alltägliche Putzroutine dazu dient, eine Grundordnung und ein Mindestmaß an Sauberkeit aufrechtzuerhalten, geht es beim Frühjahrsputz ans Eingemachte: Verkalkte Geräte, dreckige Fenster und Ecken, die beim regelmäßigen Putzen gekonnt ignoriert wurden, werden jetzt in Angriff genommen. Los geht’s!

Was gehört alles zum Frühjahrsputz?

1. Grundreinigung

Was gehört zur Grundreinigung? Zunächst einmal sollten alle Oberflächen gründlich von Staub befreit werden. Vergiss dabei nicht jene Stellen, die sonst gerne übersehen werden, wie z. B. hinter Monitoren oder auf Büchern, Lampenschirmen und Lichtschaltern. Für besonders schwer zugängliche Stellen kann auch die Staubsaugerdüse verwendet werden, um den Staub effektiv zu beseitigen. Erst nachdem der Staub entfernt wurde, ist es an der Zeit, die Fenster zu reinigen. So wird verhindert, dass deine sauberen Fenster gleich wieder schmutzig werden.

2. Badezimmer putzen

  • Wenn die Grundreinigung erledigt ist, wird das Bad auf Vordermann gebracht: Zuerst die Schränke von innen feucht auswischen und dann Duschkopf und Wasserhahn entkalken. Neben den normalen Putzarbeiten, wie dem Säubern der Toilette, solltest du auch die Stellen reinigen, die du sonst nicht berücksichtigst, wie z. B. die Unterseite des Waschbeckens. Wenn das Wasser nicht mehr richtig abläuft, sollte außerdem der Abfluss von Schmutz befreit werden.
    Du fragst dich: Wie bekomme ich stark verschmutzte Fliesen wieder sauber? Um Fliesen wieder zum Strahlen zu bringen, kannst du etwas Essigessenz verwenden und auch Fugen lassen sich mit Natron ganz ohne zusätzliches Putzmittel reinigen.

3. Küche reinigen

  • In der Küche starten wir mit dem Auswischen der Schränke und reinigen dann gründlich alle Arbeitsplatten und den Herd. Beim Großputz darf auch auf keinen Fall fehlen, den Kühlschrank und den Gefrierschrank auszuräumen, abzutauen und zu säubern. Viele neue Geräte haben die No-Frost-Funktion, sollte dies der Fall sein, kann der Schritt übersprungen werden. Die Innenteile des Kühlschranks, wie beispielsweise Glasplatten, können dabei ohne Probleme im Geschirrspüler gereinigt werden. Dann geht es an den Backofen: Am besten verwendest du zum Backofen reinigen Hausmittel wie Backpulver oder Natron, um hartnäckigen Schmutz zu entfernen. Natürlich darf auch die Reinigung der Dunstabzugshaube beim Frühlingsputz nicht fehlen. Dafür einfach den Filter in warmem Wasser mit Spülmittel einweichen, abspülen und gut trocknen lassen. Im letzten Schritt dann noch Wasserkocher, Kaffeemaschine und ähnliche Geräte von Kalkablagerungen befreien.

4. Boden putzen

Zum Schluss werden Küche, Bad und Flur mit dem Staubsauger gründlich gesaugt und alle Böden gewischt. Aber Vorsicht: Bei Holzböden sollte der Lappen beim Wischen nicht zu nass sein, denn das könnte ihn beschädigen. Apropos Bodenbelag – bei verschmutzten Teppichen kannst du diese ganz einfach mit einem speziellen Teppichreiniger wieder auf Hochglanz bringen.

Et voilà! Die eigenen vier Wände erstrahlen dank der Frühjahrsputz-Tipps wieder in neuem Glanz. Und sind wir mal ehrlich: Wenn man motiviert, mit System und seiner Lieblings-Playlist an die Sache herangeht, kann der Frühjahrsputz lustig sein und geht viel einfach von der Hand!

Weitere Artikel, die dich auch interessieren könnten

  • Auf der Suche nach weiteren Tipps & Tricks rund um den Haushalt?

    Ob Waschtipps, DIY Anleitungen oder Rezepte. Auf dem Midea Blog findest du hilfreiche Tipps, um deinen Alltag noch einfacher und schöner zu gestalten. #makeyourselfathome

    Zum Blog
  • 5 Waschtipps, die jeder kennen sollte

    Mit diesen 5 Tricks wird das Wäschewaschen zum Kinderspiel

    Weiterlesen
  • Kundensupport

    Du hast Fragen zu den Produkten von Midea? Unser Supportteam steht dir gerne zur Verfügung.

    Support kontaktieren
  • FAQ

    Finde Antworten zur Bedienung, Pflege und Reperatur deiner Produkte.

    Antworten finden