Für uns alle ist es selbstverständlich, dass schmutzige Klamotten in die Waschmaschine gehören. Aber wie sieht es eigentlich mit anderen Dingen aus dem Haushalt aus? Wir zeigen euch, was man sonst noch alles in der Waschmaschine reinigen kann, denn eine Waschmaschine hat viel mehr zu bieten als nur T-Shirts, Jeans und Co. sauber zu machen.

1. Schuhe

Vor dem Waschen sollte das Material der Schuhe überprüft werden. Handelt es sich um Stoff, Synthetik- oder Mesh-Material, können die Schuhe in der Regel ohne Probleme in der Maschine gewaschen werden. Damit die Waschtrommel nicht beschädigt wird, sollte man die Schuhe  in einen Wäschesack geben und zusammen mit Handtüchern oder Bettlaken waschen. Wähle ein Programm mit niedriger Temperatur, wie z. B. das Synthetik-Programm und ein mildes Waschmittel. Nach dem Waschen solltest du die sauberen Schuhe am besten mit Zeitungspapier ausstopfen – so können sie sich beim Trocknen nicht verformen. Und noch ein kleiner Tipp: Viele Maschinen von Midea haben das Feature „Mein Programm“. Solltest du deine Schuhe also regelmäßig waschen, kannst du dir dein individuelles Schuh-Programm erstellen.

2. Kuscheltiere

Wenn du ein Kuscheltier in der Waschmaschine waschen möchtest, solltest du vorab das Etikett überprüfen, denn nicht jedes Stofftier ist waschbar. Besteht das Kuscheltier aus Mikrofaser oder Frottee, kannst du es grundsätzlich ohne Bedenken waschen. Entferne vor dem Waschen jedoch unbedingt Batterien oder ähnliches und lege das Stofftier in einen Wäschesack, um empfindliche Teile wie Knopfaugen zu schützen. Dann solltest du die Temperatur der Waschmaschine auf 30°C einstellen und den Waschvorgang starten. Aber aufgepasst: Das Schleudern und Trocknen sollte unbedingt vermieden werden, um das Stofftier zu schonen.

3. Daunen

Ob Daunenkissen oder Daunendecke: Daunen sollten im Pflegeleichtprogramm oder Wollprogramm sowie mit niedriger Drehzahl gewaschen werden. Neben dem passenden Waschprogramm ist es wichtig, das richtige Waschmittel zu verwenden, um sicherzustellen, dass die Daunen den Waschgang unbeschadet überstehen. Zahlreiche Fein- und Wollwaschmittel sind dafür geeignet - überprüfe hierzu die Etiketten deines Waschmittels. Weichspüler sollten jedoch lieber im Schrank bleiben, da diese die Federn verkleben würden. Die richtige Temperatureinstellung findest du auf dem Pflegeetikett deiner Decke oder deines Kissens - in der Regel liegen diese zwischen 30°C - 60°C. Das Wichtigste bei der Reinigung von Daunen ist abschließend das gründliche Trocknen im Trockner. Unser Tipp: Gib ein paar saubere Tennisbälle in den Trockner, um die Füllung während des Schleudergangs aufzulockern und den Trocknungsprozess zu verbessern.

4. Sportequipment

Neben deinen Sportklamotten kannst du auch anderes Sportequipment in der Waschmaschine reinigen. Yogamatten sind beispielsweise in den meisten Fällen waschbar, insbesondere wenn sie aus Kunststoffen wie PVC oder Schaum bestehen. Für die Reinigung in der Waschmaschine einfach die Matte bei 30°C mit einem milden Waschmittel im Kurzwaschprogramm waschen und danach im ausgerollten Zustand an der Luft trocknen lassen. Auch andere Sportgeräte können in der Waschmaschine gereinigt werden, z. B. Knie- und Ellbogenschoner. Hier gilt das Gleiche: Feinwaschmittel verwenden und die Temperatur sollte nicht heißer als 30°C sein. Am besten legst du die Schoner für den Waschgang in einen Wäschesack und lässt sie anschließend einfach an der Luft trocknen.

5. Hundebett & Katzenkörbchen

Als Haustierbesitzer solltest du regelmäßig die Hundebetten, Katzenkörbchen, Decken oder Auflagen deiner vierbeinigen Freunde gründlich reinigen - auch das geht ganz einfach in der Waschmaschine. Vorher solltest du schon mal grob die Tierhaare mit einer Bürste entfernen oder absaugen. Falls die Kissen oder Bettchen einen abnehmbaren Bezug haben, reicht es normalerweise völlig aus, nur diesen zu waschen. Achte bei der Reinigung darauf, mit wenig Waschmittel und ohne Weichspüler zu waschen, da die Vierbeiner oft sensibel auf die Inhaltsstoffe reagieren. Dann kann der Waschvorgang bei 40°C-60°C gestartet werden. Genaue Angaben zur Waschtemperatur variieren je nach Material, daher solltest du auch hier das Herstelleretikett überprüfen.

Weitere Artikel, die dich auch interessieren könnten

  • Auf der Suche nach weiteren Tipp & Tricks rund um den Haushalt?

    Ob Waschtipps, DIY Anleitungen oder Rezepte. Auf dem Midea Blog findest du hilfreiche Tipps, um deinen Alltag noch einfacher und schöner zu gestalten. #makeyourselfathome

    Zum Blog
  • 5 Waschtipps, die jeder kennen sollte

    Mit diesen 5 Tricks wird das Wäschewaschen zum Kinderspiel

    Weiterlesen
  • Kundensupport

    Du hast Fragen zu den Produkten von Midea? Unser Supportteam steht dir gerne zur Verfügung.

    Support kontaktieren
  • FAQ

    Finde Antworten zur Bedienung, Pflege und Reperatur deiner Produkte.

    Antworten finden