Midea Frühjahrsputz Challenge

Ganz nach dem Motto „Clean smart, not hard“ packen wir gemeinsam mit dir den Frühjahrsputz an - aufgeteilt in wöchentliche Putz-Challenges. 

Und so funktioniert's:

  1. Melde dich jetzt für unseren Newsletter an oder folge uns auf Instagram um keine Challenge zu verpassen.
  2. Ab dem 18.03. schalten wir jede Woche eine Challenge bestehend aus 5 einfachen Tasks frei. Erhalte von uns Tipps zu den einzelnen Aufgaben und mach den Frühjahrsputz zum Kinderspiel.
  3. Mit unserer Frühjahrsputz-Checkliste zum Download behältst du immer den Überblick über alle Aufgaben, die du schon erledigt hast.
  4. Am Ende der Challenge küren wir dich zum Frühjahrsputz Champion. Allen Teilnehmenden winkt die Chance auf einen attraktiven Gewinn am Ende der Challenge.

Woche 1 - Waschen und Bad putzen

Hier klicken, um alle Aufgaben aus Woche 1 zu entdecken

Woche 1 - Waschen und Bad putzen

Week-1-Challenge-1

Waschmaschine und Trockner reinigen

1. Schalte die Waschmaschine oder den Trockner aus und ziehe den Stecker aus der Steckdose, um eine Stromschlag-Gefahr zu verhindern. Schließe den Wasseranschluss, um unerwünschtes Austreten von Wasser zu vermeiden.

2. Verwende ein feuchtes Tuch und nicht scheuerndes Reinigungsmittel, z.B. eine milde Seifenlösung, um die äußere Oberfläche der Maschine abzuwischen. Achte darauf, auch die Bedienelemente zu reinigen.

3. Entnimm das Waschmittelfach und reinige es unter fließendem Wasser. Entferne mit einer weichen Bürste alle Rückstände im Geräteschacht, bevor du das Waschmittelfach wieder einsetzt.

4. Entferne den Flusenfilter/das Flusensieb. Du findest das Sieb für gewöhnlich unten auf der Vorderseite. Fange ggf. auslaufendes Wasser mit einem Handtuch auf und reinige den Filter/ das Sieb unter fließendem Wasser mit einer Bürste. Setze es nun wieder in das ebenfalls gereinigte Fach ein. Eine genaue Anleitung findest du in der Bedienungsanleitung deiner Waschmaschine. 

5. Reinige die Trommel und insbesondere die Gummimanschette gründlich mit einem feuchten Tuch und mildem, chlorfreiem Reinigungsmittel, z. B. einer Mischung aus Zitronensäure und Wasser oder einem speziellen Waschmaschinenreiniger. Verwende niemals Stahlwolle zur Reinigung der Trommel. 

 

Tipp: Mit dem innovativen Programm der integrierten "Trommelreinigung" unserer Waschmaschinen aus der Lunar-Serie geht's noch einfacher!

Week-1-Challenge-2

Decken und Kissen waschen

1. Überprüfe das Pflegeetikett der Decken und Kissen(-bezüge), um Waschanweisungen zu erhalten.

2. Wenn maschinenwaschbar, platziere die Decken oder Kissen gleichmäßig in der Waschtrommel. Vermeide das Überladen der Maschine, um eine gründliche Reinigung zu gewährleisten.

3. Bei Kissen kannst du auch Tennisbälle hinzufügen, um die Kissen aufzulockern.

4. Verwende ein mildes Waschmittel, z.B. ein selbstgemachtes Waschmittel aus natürlichen Zutaten – die passende Anleitung findest du auf unserem Blog. Wähle einen schonenden Waschgang wie das "Wolle"-Programm.

5. Nach dem Waschen die Decken und Kissen lufttrocknen oder gemäß den Pflegeanweisungen trocknen.

 

Tipp: Für die ideale Reinigung von Bettdecken und -kissen haben wir das spezielle Programm "Bettwäsche" entwickelt. Du findest es in allen unseren Waschmaschinen aus der Lunar-Serie.

Week-1-Challenge-3

Bringe dein Bad auf Hochglanz

1. Zum Entkalken der Oberflächen mische Essig mit Wasser im Verhältnis 1:1 in einer Sprühflasche. Besprühe kalkhaltige Oberflächen wie Armaturen, Fliesen und Duschköpfe großzügig mit der Essiglösung. Lasse sie für etwa 15-20 Minuten einwirken.

2. Verwende eine Bürste oder Schwamm, um den Kalk zu lösen, und wische die Flächen anschließend mit einem Tuch ab. An hartnäckigen Stellen eventuell wiederholen.

3. Nun ist der Abfluss von Dusche, Badewanne und/oder Waschbecken dran. Ziehe zunächst Haare und Fremdkörper aus dem Abfluss.

4. Gieße eine halbe Tasse Backpulver in den Abfluss, gefolgt von einer Tasse Essig. Lasse die Mischung sprudeln und wirken. Spüle den Abfluss nach etwa 15 Minuten mit heißem Wasser durch, um gelöste Ablagerungen zu entfernen.

Optional: Verwende eine Abflussbürste oder eine Saugglocke, um hartnäckige Verstopfungen zu lösen.

 

 

Week-1-Challenge-4

Badematte und Handtücher waschen

1. Überprüfe das Pflegeetikett der Handtücher und Badematten und trenne sie nach empfohlener Waschtemperatur und Farbe.

2. Entferne durch Schütteln oder Staubsaugen lose Schmutzpartikel von der Badematte, bevor du sie in die Waschmaschine legst. Wasche die Badematte am besten separat in der Waschmaschine. Je nach Material verwende Feinwaschmittel und niedrige Temperaturen (synthetische Stoffe) oder ein 40-60°C Programm und dein übliches Buntwaschmittel (Baumwollstoffe).

3.  Wasche die Handtücher mit warmem Wasser, idealerweise zwischen 40° und 60° Grad um Bakterien zu entfernen, aber vermeide zu heißes Wasser, um die Faserstruktur zu schonen. Ideal dafür ist unser Steam Care Programm, das 99,99% aller Bakterien entfernt. Platziere nicht zu viele Handtücher in der Waschmaschine, damit sie gründlich gereinigt werden.

4.  Zum Trocknen der Handtücher kannst du sie in den Trockner geben. Stelle jedoch niedrige Temperaturen ein, um die Fasern zu schützen. Deine Badematte trocknest du am besten an der Luft.

Week-1-Challenge-5

Basket-Challenge mit den Kids

Zum Abschluss heißt es nochmal Motivation tanken für das Sortieren der restlichen Wäsche: Mit unserer Basket-Challenge für die ganze Familie.

 

1. Verteile die Wäsche auf ca. gleich große Haufen für jeden Teilnehmer.

2. Stelle ca. 3m entfernt (Wäsche-)Körbe auf – idealerweise je einen für die verschiedenen Wascharten (Wolle, bunte Wäsche, weiße Wäsche, etc.).

3. Nun geht's ans "Wäsche werfen": Wer trifft am häufigsten den (richtigen) Korb? 

 

 

Geschafft!

Das waren alle Challenges für diese Woche. Weiter geht's am 25.03. mit fünf neuen Aufgaben.

Woche 2 - Staub und Schmutz, adé

Hier klicken, um alle Aufgaben aus Woche 2 zu entdecken

Woche 2 - Staub und Schmutz, adé!

Week-2-Challenge-1

Böden saugen und wischen

1. Räume den zu reinigenden Bereich auf, entferne herumliegende lose Gegenstände und Möbel wie zum Beispiel Stühle, die bei der Reinigung stören.

2. Beginne mit dem Staubsaugen. Arbeite dich systematisch durch den Raum und achte besonders darauf in allen Ecken gründlich zu saugen. Vergiss nicht den Staub und Schmutz, der sich gerne unter Möbeln wie Schränken oder Sofas ansammelt, zu beseitigen.

3. Nach dem Staubsaugen wische die Böden gründlich mit einem geeigneten Reinigungsmittel und einem Wischmopp oder Bodenwischer. Für unempfindliche Böden kannst du einen Allzweckreiniger oder Hausmittel wie Kernseife oder Essigessenz verwenden. Empfindlichere Böden wie Parkett oder Naturstein solltest du immer nur mit Spezialreinigern wischen, um Beschädigungen am Boden zu vermeiden.

4. Achte darauf, dass der Boden vollständig trocken ist, bevor du die Möbel wieder an ihren Platz stellst.

 

Tipp: Mit unserem Nass- und Trockensauger X8 erledigst du alles in einem Schritt, da er gleichzeitig saugen und wischen kann.

Week-2-Challenge-2

Sofa reinigen

1. Entferne alle Kissen und Decken vom Sofa, um die Oberfläche freizulegen.

2. Nutze einen Staubsauger mit einer schmalen Düse, um gründlich in die Ritzen des Sofas zu saugen, wo sich Krümel und Staub verstecken können. 

3. Verwende einen Polsterreiniger, um das Sofa gemäß den Anweisungen des Herstellers gründlich zu reinigen. Kleinere Flecken lassen sich in der Regel mit lauwarmem Wasser und einem Mikrofasertuch entfernen. Bei hartnäckigeren Flecken, insbesondere Fettflecken, kann auf Stoffbezügen Natron helfen. Dazu leicht angefeuchtet auf die Stelle geben und über Nacht einziehen lassen. Am nächsten Tag kannst du es trocken abwischen oder absaugen.

Tipp: Mit unserem Akkustaubsauger P7 Flex kommst du dank des flexiblen Saugrohrs und der speziellen Bürstenaufsätze nicht nur super in die Ritzen deines Sofas. Mit der Powerwash Matratzendüse kannst du auch Schmutz, Milben und Allergene schnell und einfach von Matratzen und Polstermöbeln entfernen.

Week-2-Challenge-3

Spinnenweben und Staub an schwer zugänglichen Stellen beseitigen

1. Rüste dich mit einem Handstaubsauger mit einem langen Aufsatz aus, um Spinnweben und Staub von schwer zugänglichen Stellen zu entfernen.

2. Stelle sicher, dass du eine Leiter oder einen sicheren Hocker benutzt, um problemlos auf erhöhte Bereiche wie über den Küchenschränken zu gelangen.

3. Gehe langsam und gründlich vor, um alle Spinnweben und sichtbaren Staubschichten zu entfernen. Überprüfe auch die Oberflächen der Schränke und Regale auf Staubansammlungen und reinige sie bei Bedarf mit einer milden Lösung aus Spülmittel und Wasser und einem sauberen Tuch.

4. Hier ein paar Tipps, an welche Stellen sich gerne unbemerkt Staub ansammelt: Auf dem Küchenschrank/Kühlschrank, auf Bilderrahmen oder Spiegeln, zwischen den Rippen der Heizung, auf Pflanzen, auf Büchern, Deko und Lampen sowie an Tür-/Fensterrahmen.

Week-2-Challenge-4

Staubsaugerwettrennen

Wer ist am schnellsten im Kampf gegen den Staub? Mit ein bisschen Wettbewerbs-Charakter bekommst du die ganze Familie zum Staubsaugen.

1. Wähle einen oder mehrere Räume aus, die eine gründliche Reinigung benötigen, und stelle sicher, dass alle Teilnehmer eine ungefähr gleich große Fläche reinigen.

2. Nimm dir eine Stoppuhr (oder den Timer auf deinem Smartphone) zur Hand und los geht's.

3. Jede Person ist nacheinander an der Reihe, den ihr zugewiesenen Teil der Wohnung so schnell, aber auch gründlich wie möglich zu reinigen.

4. Wenn alle durch sind, wird verglichen: Wer hat am kürzesten gebraucht? Aber Achtung: Für jede nach dem Staubsaugen noch zu erkennende Verschmutzung werden 20 Sekunden auf die gestoppte Zeit drauf gerechnet. 

Week-2-Challenge-5

Für saubere Luft sorgen

1. Zum Abschluss gilt es, Staub und Allerge aus der Luft zu entfernen. Das geht am besten mit einem Luftreiniger.

2. Stelle den Luftreiniger an einem zentralen Ort in deinem Zuhause auf und schalte ihn ein. Moderne Modelle wie unser 2-in-1 Turmventilator und Luftreiniger MFP-120i (BL) passen die Geschwindigkeit automatisch an basierend auf der Luftqualität.

3. Wenn du keinen Luftreiniger besitzt, öffne die Fenster in möglichst allen Räumen. Stelle sicher, das Fenster und Türen nicht durch den Luftzug zufallen können.

4. Lasse den Luftreiniger laufen, bis die gewünschte Luftqualität erreicht ist, oder lüfte die Räume für mindestens 15-30 Minuten, um die Luft auszutauschen und Allergene zu reduzieren.

Woche 3 - Kühlschrank, Backofen & Co. reinigen

Hier klicken, um alle Aufgaben aus Woche 3 zu entdecken

Woche 3 - Kühlschrank, Backofen & Co. reinigen

Week-3-Challenge-1

Kühlschrank abtauen & reinigen

1. Schalte deinen Kühlschrank aus und entferne alle Lebensmittel aus dem Kühlschrank. Lege sie in eine Kühlbox, um sie während des Abtauens frisch zu halten.

2. Öffne die Tür des Kühlschranks und Gefrierfachs und lasse sie offen, damit das Eis auf natürliche Weise schmelzen kann. Lege Handtücher oder alte Zeitungen in und unter den Kühlschrank, um das austretende Wasser aufzufangen und den Boden zu schützen. Dieser Prozess kann einige Stunden dauern, je nachdem, wie sehr dein Kühlschrank vereist ist.

3. Sobald das Eis vollständig geschmolzen ist, entferne es vorsichtig mit einem Kunststoffschaber oder einem weichen Tuch. Achte darauf, den Kühlschrank nicht zu beschädigen, während du das Eis entfernst.

4. Nachdem das Eis entfernt wurde, reinige den Innenraum des Kühlschranks gründlich mit einer milden Seifenlösung und einem sauberen Tuch. Achte besonders darauf, alle Rückstände und Feuchtigkeit zu entfernen, um Schimmelbildung zu vermeiden.

5. Schließe die Tür und schalte den Kühlschrank wieder ein. Warte, bis er die gewünschte Temperatur erreicht hat, bevor du die Lebensmittel zurück in den Kühlschrank stellst.

 





Tipp:
 Mit unseren Kühl-/Gefrierkombinationen mit NoFrost-Funktion kannst du dir die ersten drei Schritte (künftig) sparen.

Week-3-Challenge-2

Lebensmittel sortieren

1. Entferne alle Lebensmittel aus dem Kühlschrank und überprüfe sie auf ihre Haltbarkeit. Entsorge schon länger abgelaufene oder verdorbene Lebensmittel, um Platz für frische Produkte zu schaffen.

2. Ordne die verbleibenden Lebensmittel nach Kategorien, wie zum Beispiel Milchprodukte, Fleisch und Geflügel, Obst und Gemüse, Saucen und Dressings usw. Dies erleichtert das Auffinden von Lebensmitteln und hilft dabei, den Überblick über den Inhalt des Kühlschranks zu behalten.

3. Kennzeichne offene Lebensmittel und Reste mit dem Datum ihrer Öffnung oder Zubereitung, um ihre Haltbarkeit zu überwachen und zu vermeiden, dass sie zu lange im Kühlschrank aufbewahrt werden.

4. Platziere die Lebensmittel so, dass sie leicht zugänglich sind und gleichzeitig die Kühlung nicht beeinträchtigt wird. Stelle zum Beispiel Milchprodukte in die Mitte des Kühlschranks, da dort die Temperatur am konstantesten ist. Leicht verderbliche Lebensmittel wie Fisch lagerst du am besten im untersten Fach (über dem Gemüsefach), da es dort am kältesten ist. Mehr Tipps zur Sortierung findest du auf unserem Blog:

Alles fresh - mit Kühlschränken von Midea

Mit innovativen Features bleiben deine Lebensmittel immer schön frisch und wir stellen sicher, dass in allen Bereichen deines Kühlschranks optimale Temperaturen herrschen.

  • Metal Cooling
    Metal Cooling

    Midea Metal Cooling sorgt für eine gleichbleibende Temperatur im Innenraum und somit für frische Lebensmittel.

  • AllAround Cooling
    AllAround Cooling

    Vermeide Frost und Kondenswasser, denn eine optimale Luftzirkulation sorgt für eine gleichmäßige Kühlleistung.

    Passende Produkte entdecken
  • Chiller Box
    Chiller Box

    Die Frischebox hält auch empfindliche Lebensmittel lange frisch.

Week-3-Challenge-3

Obst-Eiswürfel für den Frischekick

So ein Frühjahrsputz kann ganz schön anstrengend sein: Zeit für eine Pause vom Putzen! Nutze sie (und deinen frisch geputzten Kühlschrank) doch zum Beispiel, um coole Eiswürfel aus übrigem Obst herzustellen.

1. Wasche das gewünschte Obst gründlich und schneide es in kleine Stücke oder Scheiben. Du kannst jede Art von Obst verwenden, zum Beispiel Beeren, Zitrusfrüchte, Ananas oder Kiwi.

2. Lege die vorbereiteten Obststücke gleichmäßig in die Eiswürfelfächer eines Eiswürfelbehälters. Achte darauf, dass die Obststücke nicht zu groß sind, damit sie gut in die Fächer passen. Du kannst verschiedene Früchte in einem Fach kombinieren oder jedes Fach mit einer anderen Frucht füllen.

3. Fülle die Eiswürfelfächer mit Wasser auf, um die Obststücke zu umgeben. Stelle den Eiswürfelbehälter in das Gefrierfach deines Kühlschranks und lasse die Frucht-Eiswürfel mindestens 4-6 Stunden lang einfrieren.

4. Sobald die Eiswürfel vollständig gefroren sind, entnehme sie vorsichtig und verwende sie zum Beispiel in Wasser, Limonade, Eistee oder Cocktails. Die fruchtigen Eiswürfel verleihen deinen Getränken nicht nur einen erfrischenden Geschmack, sondern sehen auch dekorativ aus.

Week-3-Challenge-4

Küchengeräte reinigen

1. Starte mit den Oberflächen von allen Küchengeräten und wische diese mit einem feuchten Tuch ab, um sie von Staub und Verschmutzungen zu befreien. Bei starker Verschmutzung verwende heißes Wasser mit einem nicht scheuernden Reinigungsmittel.

2. Entkalke deinen Wasserkocher: Fülle ihn halb mit Wasser und füge 1 EL Essig oder Zitronensaft hinzu. Koche das Wasser auf und lasse es einige Minuten kochen. Lass dann die Essig- oder Zitronenlösung im Inneren ca. 20 Minuten stehen, um Ablagerungen zu lösen. Gieße die Lösung aus und spüle den Wasserkocher gründlich mit klarem Wasser aus.

3. Nun geht's ans Innere von Mikrowelle, Backofen und Co.: Trenne das Gerät vom Strom und stelle sicher, dass das Gerät nicht (mehr) heiß ist. Entferne Roste, Backbleche und andere herausnehmbare Teile und wische zunächst mit einem feuchten Tuch das Innere aus.

4. Um stärkere Verschmutzungen zu entfernen, eignet sich Essig. Fülle eine mikrowellen-/backofengeeignete Schüssel zur Hälfte mit Wasser und füge ca. 1 El Essigessenz hinzu. Erhitze die Schüssel in der Mikrowelle für 3-5 Minuten bzw. bei circa 150 Grad Celsius für ca. 45 Minuten im Ofen. Lass den Ofen etwas abkühlen bzw. den Dampf in der Mikrowelle einwirken und wische dann das Innere des Geräts gründlich mit einem feuchten Tuch aus, sodass keine Essigreste zurückbleiben.

Week-3-Challenge-5

Fenster putzen

1. Richte dir einen Eimer mit warmem Seifenwasser, einen Schwamm oder ein weiches Tuch, ein (Fenster-)Abzieher, sowie ein trockenes, fusselfreies Tuch. Öffne das Fenster und entferne soweit möglich Jalousien und Vorhänge. 

2. Tauche den Schwamm oder das Tuch in das warme Seifenwasser und reinige die Fensterscheiben gründlich, um Schmutz, Staub und Flecken zu entfernen. Arbeite dabei von oben nach unten und von einer Seite zur anderen, um Streifenbildung zu vermeiden.

3. Verwende den Abzieher, um überschüssiges Wasser und Reinigungsmittel zu entfernen. Beginne oben am Fenster und ziehe den Abzieher in geraden Linien nach unten, um das Wasser gleichmäßig zu verteilen. Wische den Abzieher nach jedem Zug mit einem saugfähigen Tuch ab, um überschüssiges Wasser zu entfernen und Streifenbildung zu vermeiden.

4. Überprüfe die Fensterscheiben auf Streifen oder Flecken und bessere bei Bedarf nach. Verwende dazu eine saubere Ecke des Tuchs, um die Oberfläche nochmals trocken zu wischen. Trockne auch die Fensterrahmen und die Fensterbank gründlich ab, um eventuelles Restwasser zu entfernen und Schimmelbildung vorzubeugen.

Woche 4 - Geschirrspüler und Küche auf Vordermann bringen

Week-4-Challene-1

Innenraum des Geschirrspülers reinigen

1. Entferne alle Teile im Innenraum des Geschirrspülers, die sich leicht entfernen lassen, wie Körbe, Spülarme und das Sieb, damit man überall gut hinkommt.

2. Spüle die Teile mit klarem Wasser ab und reinige hartnäckige Verschmutzungen mit etwas Spülmittel.

3. Benutze anschließend ein weiches Tuch, um das Innere des Geschirrspülers vorsichtig zu reinigen.

4. Jetzt geht es an den Dichtungsgummi, auf dem sich gerne Fett und Schmutz ablagern. Säubere diesen einfach mit einem feuchten Tuch und gegebenenfalls etwas Essigreiniger.

5. Überprüfe den Salz- und Klarspülerbehälter und fülle bei Bedarf Salz oder Klarspüler im entsprechenden Fach nach.

6. Setze abschließend alle Teile wieder ein. Achte darauf, dass alle Teile korrekt eingesetzt und fest verschlossen sind.

 

 

 

 

Week-4-Challene-2


Geschirr effizient einräumen

1. Beginne mit dem Einräumen des Geschirrs von groß nach klein und von hinten nach vorne.

2. Platziere im unteren Korb große und stark verschmutzte Teile, wie Töpfe und Pfannen, denn hier ist der Wasserdruck und die Temperatur am stärksten. Hohe Geschirrteil am besten im hinteren Teil einräumen.

3. Der obere Korb ist wiederrum für empfindliche und weniger schmutzige Teile wie Gläser und Tassen sowie Kunststoffteile geeignet.

4. Achte darauf, dass Geschirr und Besteck genügend Abstand voneinander haben und dass größere Teile wie Pfannen und Töpfe so platziert werden, dass sie den Sprüharm nicht behindern.

5. Vergiss nicht, das Besteck mit den schmutzigen Enden nach oben in den Besteckkorb zu tun und Teller und Töpfe mit der schmutzigen Seite nach innen zu platzieren, um eine gründliche Reinigung zu gewährleisten.

 

 

  • Innowash Pro Sprüharm
    Innowash Pro Sprüharm

    Der einzigartige Innowash Pro Sprüharm ist mit 15 Sprühdüsen ausgestattet und um 720° drehbar, um jeden Winkel gründlich zu spülen.

  • Ion Dishfresh
    Ion Dishfresh

    Die innovative Ion Dishfresh-Technologie nutzt die natürliche Kraft von Luftionen, um die Luft frisch zu halten und 99,8 % der Bakterien abzutöten.

Week-4-Challene-3

Alle Küchenoberflächen reinigen

1. Beginne mit der Reinigung der Küchenoberflächen an einem Ende der Küche und arbeite dich systematisch vor, um alle Flecken, Fettspritzer, Fingerabdrücke usw. zu entfernen.
2. 
Für die Reinigung der Oberflächen reicht in der Regel ein weiches, fusselfreies Spültuch mit lauwarmem Wasser aus. Bei Bedarf kannst du auch ein mildes Reinigungsmittel wie z.B. Allzweckreiniger verwenden.
3. Nachdem die Oberflächen abgewischt wurden, trockne sie sorgfältig ab.
4. Vergiss nicht, neben den Küchenoberflächen auch die Schrank- und Schubladenfronten abzuwischen, um ein sauberes Gesamtbild in der Küche zu erhalten.

Week-4-Challene-4

Mülleimer leeren und reinigen

1. Nimm zuerst den Müllbeutel aus dem Mülleimer und entsorge ihn.

2. Spüle dann den Mülleimer gründlich mit warmem Seifenwasser aus, um alle Rückstände zu entfernen. Um Bakterien abzutöten und Gerüche zu neutralisieren, gib einen Spritzer Essigreiniger oder Essig bei der Reinigung hinzu.

3. Trockne den Mülleimer zum Schluss gründlich ab, bevor du einen neuen Müllbeutel einlegst.

Week-4-Challene-5

Putz-Bingo spielen

Last but not least: Zum Abschluss haben wir noch ein lustiges Putz-Bingo für dich, um den Frühjahrsputz auf spielerische Weise abzuschließen:


1. Bereite das Putz-Bingo-Spiel vor, indem du eine Bingo-Karte mit kleinen zusätzlichen Tasks der Frühjahrsputz-Challenge erstellst. Das können zum Beispiel Aufgaben sein, wie Lichtschalter säubern, Bildschirme reinigen, Bodenleisten abstauben, Türgriffe abwischen oder Besteckschublade reinigen.
2. Starte das Spiel und markiert auf eurer Karte die Putz-Aufgaben, die ihr erfolgreich erledigt habt.

3.  Das erste Team oder der erste Spieler, der eine Reihe von markierten Aufgaben (horizontal, vertikal oder diagonal) abgeschlossen hat, ruft "Bingo" und gewinnt das Spiel. Viel Spaß!

 

Die genauen Spielregeln für Bingo kannst du hier nachlesen:

Frühjahrsputz-Challenge geschafft!

Das waren alle Challenges. Gemeinsam haben wir 4 Challenge-Wochen und 20 Frühjahrsputz-Aufgaben erfolgreich gemeistert und unser Zuhause auf Hochglanz gebracht. Jetzt kannst du den Frühling in den eigenen vier Wänden in vollen Zügen genießen!

Check-list-Vorschau

4 Wochen, 4 Challenges, 20 Frühjahrsputz-Aufgaben

Bist du bereit, dein Zuhause zum Strahlen zu bringen? Lade dir jetzt unsere Frühjahrsputz-Checkliste herunter und starte gemeinsam mit uns am die 4-Wochen-Challenge.

Unsere Produkttipps für den Frühjahrsputz

  • Kundensupport
    Kundensupport

    Du hast Fragen zu den Produkten von Midea? Unser Supportteam steht dir gerne zur Verfügung.

    Support kontaktieren
  • FAQ
    FAQ

    Finde Antworten zur Bedienung, Pflege und Reparatur deiner Produkte.

    Antworten finden